font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztVm1PG0cQxtgN5IDgLrQllPTlokpRZCPfmQMbVAkTIIJQQnpp1ahEp_Pd2t5wvnV393gVUn5gP_YXVP0hndnz2VDhSP3Qfoo_wM48M88-O7M79mSO_GwQGvaWf0uouFiWyo9DX4TFv35__35yYczMb-9tP8nZj40JQaXigpLpdo9_U6lUrZpjW4v5xuG2mVfRydOx2tjmxP5kxrD4yJhD3ojzk6Q3ICZji2NPcrWc-ciY2N567h28fE6KO-c0SBR9hRKewR4LOfPPwhD_o3BlepInIqDm-pXJ4iBKQirN9V_NIDBLZsiDLlU-rAIeK5_FVHjgi5Nuk4p_etVFj2IOC8231yVTHxtZWyxSVNAQ1wNnk_MI_3cTqWA7WPgq6Hh-hN7r67cljXgxRxQs2eFJFOpIIOtqtVEEIcJXSH3LKiE98jqV6-vSMEN7bQeiz5gCQtVQSrBmohiPh0m2A_tDXl_4nWozxn7rgPFm78wPHQCokVwm7TZFtivcSXCgq4CXXVKUDSsu0q08GaQ7QGMCE4_jJQxP7KMJzH67LVGLt8vOaVh-DW3w0EaNMm0AxZ1Nr9-hdJN6-kEttyp5R-Lt2qbpZtXU5wB3cJJqhBwlEnoNl8ww8jtWheQsWE_j2iL5kJ5mlk3yigdgldCqksftXrmXNCMWlHuCh0mAHVluccW7vmgmor0c0ox1JWWdwrVDxmOeAaskV4H157heIzM_UplE6ghk0VhlCTUy7mDQp2jUySRc26Sb4veN8R17qNiugGIWZhboh3qDtYfWCtmk-5fv3mztu05379RlleTCrb_Ypfv7B7XOLz9sN84Oxauzw9cvfnoTNyuBtcsOZLxvdfcajYM99ewoeApUM0jlkELMY9oXaK-S8cFR7VoqB5VV08PNwnKFTLS4OIMn38ecNOx7WNaJ04R-rFsla4PFPtTxlG7A1dzIruaGXbdta81u3PZC-qZOr0na86HTXGiOf8XQ0Az1rKaaQNKIBnBv_jcRpmZY7FcI3tSNQuhPv7iulVYNx-GOqwfkx3H4cRz-N-Nwxii4VgUmCm-1wCTarJJJJrd5sOvjXCxq3yq55yraq-DN_Ep7amTeVb5K5AFvsxj-tGn4MsGBNa_xOjGY3Iu3fHlC0fulkXdh2hIm1QllsUyCTss_5YKpjBKm7yjKKY33J-wDbdQH80nbMBYze1bbNvmk5UcSHUvoqNZG7G0Y467Tn24PQaRTIUXVofoJeEIPa5kORdexSKHDuxj5CM3RgjW88mHYGQl_hvAamZYsbkc0_cLQrQB3jUy04fmBuMxTJxMhvH4WyXQQu6voaPlp0hI41kbuhF1ZG1UZBGvVEeAUgk7_a0sbq30DRdWtm6IeoGdt2JB5YyZseV3_PH26kuSq4P3CuNfyA6okmQp4FHkpeBsQtOX5zcuEtqmuUwbcR0BSwejt-BtPQrc3A2Z8oeBYwz2-G0APU6jsD4fOMKw4CCvgK9VFyjyzMBvLisJ4HIQvDMBp3nxXVqxLI6Yv6dcDZE4mAJ3QizMuwmHq0iCgCGeDwRwH9E4dWCvwzA082e92cH5rTLGYQRZ8b6kO_OxeP24cuccdGKDwndA6Xsj9DXWbgUo*

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

Landschaft mit Kanone (Die große Kanone; Die Kanone)



  • ObjektbezeichnungDruckgraphik
  • Konzeption des Werks / Idee
    Dürer, Albrecht (1471-1528), Inventor
    1518


  • Herstellung
    Dürer, Albrecht (1471-1528), Radierer
    1518
    Radierung


  • Maße Passepartout: 48,0 x 35,6 cm
  • Maße Blatt: 22,4 x 32,7 cm (beschnitten)
  • Maße Facettenprägung: 21,7 x 32,7 cm
  • Zustand Meder 1932.108.96, mit Rostflecken, ohne Wasserzeichen
  • InschriftOben links
    Transkription: 1518 || AD
    Referenz/Quelle: Der Graphik entnommen
  • MarkeUnten mittig auf der Vorderseite des Passepartouts
    Transkription: STAATS- || BIBLIOTHEK || BAMBERG || KUNST- || SAMMLUNG
    Referenz/Quelle: Lugt 5777
  • SammlungBamberg, Staatsbibliothek Bamberg, Signatur I D 33
  • Werknormdatensatz (GND):http://d-nb.info/gnd/1060466643
  • WerkverzeichnisSchoch I.210.85
    Schoch 1.210.85
    Bartsch VII.108.99
    TIB X. 86.99 (108)
    TIB 10. 86.99 (108)
    TIB X Kommentar.1001.099
    TIB 10 Kommentar.1001.099
    Hollstein German VII.87.96
    Hollstein German 7.87.96
    Meder 1932.108.96
  • Themen Ikonographie:
    25I12 * Prospekt einer Stadt, Stadtpanorama, Silhouette einer Stadt
    45C16(CANON) * Schußwaffen (CANON)
    45D313 * Soldat ohne Dienstgrad
  • Provenienz
    Heller, Joseph (1798-1849)
    Spätestens 1827-1849
    Bamberg


  • LiteraturHeller Dürer 1827 II.505.1017
  • LiteraturBreul, Wolfgang (Hrsg.): Ritter! Tod! Teufel? Franz von Sickingen und die Reformation, Regensburg 2015
  • ObjektbeschreibungDie "Landschaft mit Kanone", auch unter den Titeln "Die große Kanone" oder "Die Kanone" bekannt, ist eine von insgesamt nur sechs Eisenradierungen aus dem Gesamtwerk Dürers. Die Dorfansicht des Hintergrunds konnte als spiegelverkehrter Blick auf das Dorf Kirchehrenbach bei Forchheim, das sich am Bergrücken der Ehrenbürg befindet, identifiziert werden. Auf seiner Reise nach Bamberg zeichnete Dürer die Siedlung im Jahr 1517 (vgl. Schoch I.210.85), also im Jahr vor Entstehen der Radierung. Im Vordergrund dieser realistischen Wiedergabe findet sich eine kriegerisch anmutende Bildszene. An einer Böschung steht ein Geschütz, auf das sich ein Landsknecht mit Hellebarde lehnt. Während ein weiterer Hellebardier gleich dahinter in der Senke steht, begleitet ein dritter eine Gruppe von Männern, die durch ihre Kleidung als fremdländisch zu identifizieren sind. Heller vermutete 1827, dass die Eisenplatte noch existiere (vgl. Heller Dürer 1827 II.505.1017). Im Vergleich zu anderen druckgraphischen Blättern aus Dürers Werk ist dieses kaum künstlerisch rezipiert worden. (Franziska Ehrl)
  • ErhaltungszustandBis an den Plattenrand beschnitten, fleckig
  • WeblinkDieses Objekt bei Staatsbibliothek Bamberg
  • Rechte am DatensatzCC0 1.0
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy
Galerie der verwandten Werke

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Werkbezüge