font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztVlFPG0cQxpgGckBCF9oSmrTVRZWiyCCfzYENqhqDIbLrAuESqVEdnc536_PG51t3dw9CIv5lf0F_SWf2fDZUcaQ-tE_xA-zMt_PN7MzuZy_kyLlBaDDc-iOh4mpLKi8OPBGszKzPmPl6o_4kV3pszAsqFReULIVD_kOxWLYqllXdyNdO6mZeRf2nM5WZZ0ZzIYveeGSsImfEeT8ZjknJzMbMk1zFMB8Z8_WD527r9DlZOXpH_UTRF5j-EHKs58y_5ib4n3MfTFfyRPjU3PtgstiPkoBKc-930_fNghlwf0CVByufx8pjMRUu-OJk0KHin151NaQYwwLzzXXB1EdG1i6LFBU0wPXY2eE8wv-DRCpIBwtP-T3Xi9B7ff2moBE35oiCJXs8iQK9E8gGutoogi3CU0h9yyogPfLaxevrwiRCe0s27L5kCghVTSnBOoliPJ4ElWzID3Gjwj9abcY4Gh0w3pyd-akDADWSyyQMKbJ9wEyCA10RvOw9xbJhxUWaypV-mgEG45t4HDdheGIPTWD2wlBiLe4xe0eDzZcwBhdtrFGmA6CY2XRHE0qTVNMP1nKrkx8JvN3bNNwsm_oc4Pb7aY0Qo0RCr-GSGUb-yCqSnAXrJVxbJB_Qi8wqkbziPlgFtMrkcTh0h0knYr47FDxIfJzIVpcrPvBEJxHhVkAz1u2UdRHXNpmNeQbskFwR1l_jepcsn1OZROoMyqKxygIqZNbGTV-iUSULcG2TQYrfNWaPSpOKS0WomAWZBfVDv8FqoLVNntHm-7evD5qOPWhcOKyYXDnVX45ps9mq9H77tV67PBEvLk9azqvXcafoW8esJeOmNWjUaq1m6_CMPwWqZaSyyVzMYzoqsLRDZsdHLVXScrCycnq4-7DcJvNdLi7hyet9s0fQBQvBn2BdJXYHBrJnFax9FnvQyAu6D3dzP7ub-6VqedvaLR3e9kL4Mx1ekXTowai50Bz_iqGmGapZUzWBpBH14eL8b0WYmmFj1CJ4VDcaoT-j7jpW2l3UwyNHK-RnPfysh_-NHi4bc45VBEnh3S6YRJtlssBknfvHHgrjivbtkDuOosMi3szvtKdC1hzlqUS2eMhi-BPS4DRBxVrTeJUYTDbiA0_2KXq_NfIOyC1hUvUpi2Xi97reBRdMZZQgv9MoFzU-kth72qiOBUrboIuZfV_bJfJF14skOh6io1yZkhukyrFH8vYAirSLZEX1qH4CrtBqLVNVdGyLzPX4AHc-QnN6wRre_jRsT4W_QniXLEkWhxFNvzH0KMBdIfMhPD8oLvNUyXwAr59FMlViZwcdXS8NegiO3amZcCq70zqDYKU8BVxE0B59b2ljZ2RgUVXrZlH30LM7GciasRx03YH3Ln26kuTK4P3GuNP1fKokWfR5FLkpeBsQtOt6nfcJDanuUwbcRUBSwejt_TeehB5vBix7QsGxJjl-HEMPUmjTm4jOZNvKeNscvlLdpMxzH7RxU1GQx_H29TG4xDtvNxUb0IjpS_r9GFmVCUB9enXJRTAJfTjesAJnA2GOffrROrBX4Fkde7If7uA8NxZZzCAKvrdUj9Ta7Z_bR3ttbyjbQaf9_Mw9e3XQahy6Z-en9VeHLxunJ4ABGApv2GP9IYibF7UvaUdwrjBkPfc3T42RnA**

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

Bildnis des Kaiser Karl V.



  • ObjektbezeichnungDruckgraphik
  • Herstellung
    Zugeschrieben an: Schön, Erhard (1491-1542), Formschneider
    1491-1542
    Holzschnitt


  • Maße Bogen: 48,7 x 35,7 cm
  • Maße Blatt: 12,7 x 9,9 cm (beschnitten)
  • Maße Darstellung: 12,1 x 9,4 cm
  • InschriftMittig
    Transkription: Kaiser Karell V
    Referenz/Quelle: Der Graphik entnommen
  • SammlungBamberg, Staatsbibliothek Bamberg, Signatur I H 22
  • Werknormdatensatz (GND):http://d-nb.info/gnd/1071867970
  • Themen Ikonographie:
    11H(CHARLEMAGNE)9 * Kaiser Karl der Große; mögliche Attribute: Krone, Kirchenmodell, Kugel, Zepter, Schwert - Bildnis eines männlichen Heiligen
    25FF332 * zweiköpfiger Adler
    41D221(HAT) * Kopfbedeckung: Hut
    44A1(+2) * Wappen (als Staatssymbol etc.) (+ Nation; national)
    44B112 * Kaiser
    46A1241(GOLDEN FLEECE)1 * Ritterorden vom Goldenen Vlies - Insignien eines Ritterordens, z.B. Abzeichen, Kette (mit NAMEN des Ordens)
    48A98311 * Laubwerkornament
    61B2(KARL V., Heiliges Römisches Reich)11(+513) * historische Person (KARL V., Heiliges Römisches Reich) - Porträt einer historischen Person (KARL V., Heiliges Römisches Reich) (KARL V., Heiliges Römisches Reich) (+ Profil (Porträt))
    Dargestellte Person:
    Karl V., Heiliges Römisches Reich, Kaiser (1500-1558)
  • Provenienz
    Heller, Joseph (1798-1849)
    Frühestens 1827-1849
    Bamberg


  • LiteraturKnorr, Georg Wolfgang: Allgemeine Künstler-Historie, oder berühmter Künstlere Leben, Werke, und Verrichtungen, Nürnberg 1759, S. 72, Nr. 5
  • LiteraturHeller Dürer 1827 II.821.2162
  • ObjektbeschreibungDer Künstler zeigt in seinem Holzschnitt den jungen Kaiser Karl V. als Brustbild im Profil. Der Dargestellte füllt den Bildausschnitt nahezu vollständig aus, trägt einen breitrandigen Hut und den Orden vom Goldenen Vlies. Über dem Haupt des Kaisers ist in die vegetabil gestaltete Rahmung das bekrönte Wappen mit dem Doppeladler integriert. Zwar ist der Dargestellte bezeichnet, doch fehlen Hinweise auf den Künstler oder die Entstehungszeit. Von Kunstgelehrten des 18. und 19. Jahrhunderts wurde das Blatt wiederholt in die Nähe Dürers gerückt (z.B. Knorr 1759, S. 72). Wie Adam von Bartsch (1757-1821) vor ihm, nahm auch Heller das Blatt unter der Rubrik "Zweifelhafte Blätter" in seine Dürer-Publikation auf und verdeutlichte, dass er es nicht im Œuvre des Nürnberger Meisters verankerte (vgl. Heller Dürer 1827 II.821.2162). (Franziska Ehrl)
  • ErhaltungszustandBeschnitten, fleckig
  • WeblinkDieses Objekt bei Staatsbibliothek Bamberg
  • Rechte am WerkCC BY-SA 4.0
  • Rechte am DatensatzCC0 1.0
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy
Galerie der verwandten Werke

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Werkbezüge