font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztVm1PG0cQxpjG5IDgLrQlFPpyUaUoMshnc34BVcJgILiUkF4VNSrR6Xy3thfOt-7tHq-ylN_S39Rf0B_Rz53Z89lQ4Uj90H6KP8DOPDPPPjuzO_Z0irzRCPV6679FNLxeF9IJPCf0sn_9_v799NKEnq4f1p-nCs-0TEiF5CEls-0e_yafNwqF4oa5nK4d1_W09M9fTFQmtjON6YRheVVbQF6f8_OoNyQmE8sTz1OVlL6qZeo7B_bRqwOS3buibiTpa5SwC3sspfQ_p0b4H1O3ui14FLpU37zVWeD6kUeFvvmr7rp6Tve426XSgZXLA-mwgIY2-IKo26ThP73yukcxh3n6u35OV8dG1hbzJQ2ph-uhs8m5j_-7kZCwHSwc6XZsx0dvv_8upxA74IiCJTo88j0VCWRdpdb3ISR0JFLfs3JIj7xmvt_PjTKUt2BC9CWTQChrUoasGUnGg1FSwYT9IW8g_EG1CeOgdcB4t3f6hw4A1EguonabItst7hRyoMuDl91QlA0rHsZb2cKNd4DGuDoex44YnthBE5iddlugFnufXVFv7Wdog402ahRxAyjurNuDDsWbVOMParlXyQcS79c2TteLujoHuN3zWCPkyDCifbhkmpbeM_IkZcB6FtcGSXv0IrEKJC25C1YOrSJ51u6t9aKmz9y1Xsi9yMWOrLe45F0nbEZhe92jCetGzDqDa5NMBjwBSiSVh_XnuC6TuZ-oiHx5ArJoIJOECpk0MehTNKpkGq5t1I3xx9rkXmGkuJAHxcxLLNAP9QbrEK0Nsk0bN2dvdxqW2T28sFg-uraqP-zTRuOo0vnlx3rt8rh-eH18dvDmbdDMu8Y-OxJBw-ge1mpHL8XuyesXQDWHVCaZCnhABwILJTI5PGqhEstBZcX4cPOw3CCZFg8v4ckPMDMO-x6WVWI2oR-bRs7YYoEDdbygW3A1t5KrubVTLu0a1Y3d-15I31bpFUF7DnSah4rjXzHUFEM1qakiENSnLtyb_02ErhiWBxWCN3WnEOozKK5lxFXDcbhnqQH5cRx-HIf_zTic06YsIw8ThbdaYBJlFsk0E3Xu7js4F7PKVyKPLEl7ebyZXylPhSxa0pGROOJtFsCfNvVeRTiwFhVeJRoTh8GOI84per_U0hZMW8KEPKcsEJHbaTkXPGQyoYTpO45yRuGDCftEGdXhfFI2jMXEnld2gXzScnyBjhV0FCtj9ta0ScscTLenINLMk6zsUPUE7FANaxEPRcs0yFSHdzFyFc3xghW88WHYHAt_hnCZzAoWtH0af2GoVoC7QjJteH4gLvFUScaD1898EQ9iq4SOlhMnrYCjPHYn7Ep5XGUQrBTHgDMImoOvLWWUBgaKqhp3RT1BT3nUkEVtzmvZXecqfrqCpIrg_UJ71HJcKgWZcbnv2zF4Hwhpy3aaNxFtU1WnBHiMgKAho_fj7zwJ1d4EmHNCCcca7fHdEHoaQ2vOaOiMwrLDsCl8papIiWceZuOapDAeh-FLQ3CWN8_WJOtSn6lL-vUQWRARQOf0-pKH3ih1ZRiQhbPBYA5c-qAOrBV4Foae5Hc7OL_VZljAIAu-t2QHfnZvntZOrNMODFD4TmidLqX-BjoKgYA*

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

Südlicher Hafen mit felsiger Bucht



  • ObjektbezeichnungZeichnung
  • Entstehung
    Wijck, Thomas; Zeichner
    nach 1658?
    Schwarze Kreide, Pinsel in Grau auf gelblichem Papier; Einfassungslinien (Feder in Braun)


  • InschriftUnten links unleserliche Beischrift (Bleistift)

  • SammlungHamburg, Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett, Inventarnummer 1917-503
  • Provenienz


    1917 von Frau Prof. Olga Zacharias, mit Mitteln aus Harzens Legat erworben
  • ObjektbeschreibungDie Komposition ist charakteristisch für Thomas Wijck und begegnet ähnlich auf Radierungen (H. 7) und gesicherten Zeichnungen des Künstlers.(Anm.1) Auch für den fleckigen Farbauftrag finden sich Referenzwerke in seinem Œuvre, so dass an der alten Zuschreibung festgehalten werden sollte.(Anm.2) Das grob strukturierte Papier lässt eine Entstehung in Italien vermuten. Einzig die stärkere Einbeziehung der schwarzen Kreide und der sich daraus ergebende trockenere Charakter unterscheiden unser Blatt von den erwähnten Vergleichsbeispielen.(Anm.3) Annemarie Stefes 1 „Küstenlandschaft mit Turm“, Brüssel, Musées Royaux des Beaux-Arts, Sammlung De Grez, Inv.-Nr. 4060/4213, Peter Schatborn, Drawn to Warmth. 17th-century Dutch artists in Italy, Ausst.-Kat. Amsterdam, Rijksprentenkabinet, Zwolle 2001, S. 123, Abb. L; „Flusslandschaft“, München, Staatliche Graphische Sammlung, Inv.-Nr. 38261, Wolfgang Wegner: Die niederländischen Handzeichnungen des 15.-18. Jahrhunderts. Textband, Kataloge der Staatlichen Graphischen Sammlung München, 2 Bde, München 1973, Nr. 1086; „Italienischer Hafenkai“, Paris, Musée du Louvre, Département des Arts Graphiques, Inv.-Nr. 23241, Frits Lugt: École hollandaise, Musée du Louvre, Cabinet des Dessins. Inventaire général des dessins des écoles du Nord, Bd. 2, Paris 1931, Nr. 954. 2 Vorgeschlagen von Peter Schatborn auf dem Symposium „Niederländische Altmeisterzeichnungen 1500 bis 1800“ am 21. und 22. 2. 2008 im Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle. Vgl. eine monogrammierte Zeichnung in Paris, École Nationale Supérieure des Beaux-Arts, Inv.-Nr. PC 37168, Frits Lugt: École hollandaise, École nationale Supérieure des Beaux-Arts Paris. Inventaire génerale des Dessins des Écoles du Nord, Bd. 1, Paris 1950, Nr. 767 und eine signierte Zeichnung in Besançon, Musée des Beaux-Arts et d’Archéologie, Inv.-Nr. D 227, mit 154 x 203 mm bzw. 153 x 236 mm jeweils annähernd maßgleich. 3 In dieser Eigenschaft besteht eine gewisse Nähe zu zwei Zeichnungen des Willem Schellinks in Amsterdam, Rijksprentenkabinet, Inv.-Nr. RP-T-1954-102 und Inv.-Nr. RP-T-1879-A-76.
  • Rechte am Datensatz© Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett, CC BY 4.0
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy
Galerie der verwandten Werke

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Werkbezüge