font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztVt1OG0cUxpgGskBwB9oSStpmo0pRZKNdmzU2qBIOhsiUQtLNRdMSrda7Y3vCesfdmeVXfpI-SJ-id32CPkCfoefMem0c4Ui9aK_iC5jzfed8c-acmWPPZcjPGqF-b-PXmEZXG0K6oe9Gfu6P337_e2F1Ss_WG_WnmeITbTaiQvKIkoV2j39jGGbRsAxjLVs7rutZGZw9m6pM7aqow7lUZe2xtozaAedncW8oTqbWpp5mKspZf6TN1p-_cI5OXpDc_iX1YklfYSp7sNdqRv9rZsT_OXOjO4LHkUf17RudhV4Q-1To27_onqfndZ97XSpdWHk8lC4LaeQAFsbdJo3eR-VVj2IM8_W3_byujo-qLRZIGlEf10OwyXmA_7uxkLAdLFzpdRw3QLTff5tXjBNyZMESHR4HvvIEsa7KNgjAJXIlSo9ZeZRHXcvo9_OjCIUWLfC-YBIEZU3KiDVjyXg4CipasD_EDRK_M9tUcdBCULzdQ_1DBwBpFBdxu01R7QZ3ijjIGYCya4ppw4pHyVaO8JIdoDGejsdxYoYndtEEZbfdFpiLc8AuqV94DW1w0MYcRdIAijvrzqBDySbV5IO5jFXyjsDx2ibheklX5wDYO0tyhBgZxbQPl0zTsvumQTImrBdwbZKsT89Tq0iykntg5dEqkSftXqEXNwPmFXoR92MPO7LR4pJ33agZR-0Nn6aqm4nqPK4tMh3ylCiTjAHrz3G9RRZ_pCIO5EtIi4YyDaiQaQudPkWjSubg2sbdhL-vTe8XRxkXDciY-akF-UO9wWqgtUl26eH1uzfPD22r2zi3mRFf2dXvD-jh4VGl89MP9drFcb1xcfx679WbsGl45gE7EuGh2W3UakcHl3sn4hlILaKURWZCHtJBgsUymR4etVhJ0sHMSsnhlmC5SWZbPLqAZw8AAcAiWqGyWTQtY9NC_-8AqxKrCY3ZNvPmDgtdKOg53YE7upPe0Z3yftk0K3vmOArhuyq8ImjPhZbzSGn8K4WaUqimxVUCggbUgwv0vyWhK4W1Qangcd0qhPoMqmybSZVxLu7balJ-nIsf5-J_MxcXtRnbNGC08FZLvV40S2SOiTr3DlwckDmFlck9W9KegTfzK4VUyIotXRmLI95mIfxpU_8kxsm1ovgq0ZhohM9dcUYR_VLL2jB2CRPyjLJQxF6n5Z7ziMlUEsbwJMl5xQ9G7QNlVIeDStkwH1N7SdlF8knLDQQC6wiUKhP21rRp2xqMuYeQpGWQnOxQ9QScSE1tkUxH2zLJTId30fMRmpMTVvTmh2lrIv0Z0ltkQbCwHdDkm0O1AuAKmW3D84PkUqRKZn14_SwQyUS2ywi03CRoHYCtiTthV7YmVQbJSmkCOY-kNfj-UkZ5YGBSVfN2Ug8Q2Ro1ZEVb9FtO171Mnq4gmRKgX2j3Wq5HpSDzHg8CJyHHiYi2HLd5HdM2VXVKiftICBoxOu5_60mo9qbEohtJONZoj2-H1MOEKrijoTNyyw3dZvCVqiKlyBLMxoKkMB6H7qtDcoE33xUk69KAqUv69ZBZFjFQZ_Tqgkf-KHR96JCDs8FgDj16Zx5YK0CWh0j6Qx7Ax9o8CxlEwfeW7MDv7-3T2kv7tAMDFL4TWqermX8AGOCJVw**

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

Alte Hütte



  • ObjektbezeichnungZeichnung
  • Entstehung
    Monogrammist Sch.
    1687?
    Graphit, Feder und Pinsel in Braun auf hellgrauem Papier


  • InschriftMonogrammiert oben links: "Sch. f. 87" (Feder in Braun)

  • InschriftVerso unten Mitte L. 1233

  • SammlungHamburg, Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett, Inventarnummer 48934
  • Provenienz


    Wahrscheinlich zwischen 1869 und 1886 durch Schenkung oder Erwerbung aus unbekannter Quelle in den Besitz der Hamburger Kunsthalle gelangt
  • ObjektbeschreibungBislang konnte das Monogramm dieser Zeichnung nicht aufgeschlüsselt werden. Robert-Jan te Rijdt sah in der lockeren Pinselführung und der Beschriftungsart gewisse Bezüge zu Werken des Andreas Schelfhout, wies jedoch gleichzeitig auf die Unvereinbarkeit der Jahreszahl „87“ mit den Lebensdaten dieses Künstlers (1787–1870).(Anm.1) Michiel Plomp dachte an eine Entstehung im 18. Jahrhundert.(Anm.2) Vielleicht sollte angesichts des wohl aus dem späten 17. Jahrhundert stammenden Papiers auch die Möglichkeit einer Entstehung um 1687 nicht ausgeschlossen werden, wenn man die Zahl „87“ nicht als Nummerierung verstehen will. In der unruhigen Linienführung finden sich gewisse Anklänge an Gebäudestudien des Gillis Neyts: ein möglicher Hinweis auf Zeitgenossenschaft?(Anm.3) 1 Mitteilung per Brief, 15. 5. 2009. Vgl. Schelfhout-Zeichnungen wie die „Landschaft mit zwei Windmühlen“, nach 1840, niederländischer Privatbesitz, Meesters op papier. Nederlandse tekeningen uit een particuliere Collectie (17de-19de eeuw) bearb. von Bernard Aikema, Peter van der Coelen, Pieter Roelofs, Ausst.-Kat. Nimwegen, Museum Het Valkhof, Zwolle 2002, Nr. 54. 2 Mündliche Mitteilung, 23. 2. 2008, nach Ansicht des Originals. 3 Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett, Inv.-Nr. KdZ 13537, Inv.-Nr. KdZ 13538, Pierre Gustot: Gillis Neyts. Un paysagiste Brabancon en vallé mosane au XVIIe Siècle, Namur 2008, Nr. D 196.
  • Rechte am Datensatz© Hamburger Kunsthalle, Kupferstichkabinett, CC BY 4.0
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy
Galerie der verwandten Werke

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Werkbezüge