font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztVt1u2zYUjuOsTpWk9ZhuS7N061QMKAo78E_kn6TA6s5Jlixd22kD2i2FIEu0zFoWPZLKLwL0AfZ4fYK9wC72AjuHsuxkqHsxYNhNdZHwfB_Px8NzyEPPZ8jPBqH-cP23mIrTdancyHeFn__rze_ZlRkz295r389U7hk5QaXigpLFYMjvlvTXbKxmWz-0zawK-w9mGjOPcvvzqcDqXWMZZUPO-_FwrEtmVmfuZxp_vnmbNe8YufbjXefg6S7Jb59QL1b0OQbxLSyzkjH_mJvwb-fOTUfyWHjU3Dw3WeSFsU-lufmr6XlmwfS5N6DKhZHHI-WyiAoHsCgedKj4J6pOhxR9mG--uiiYeuOo2mWhooL6OB6DHc5D_D-IpYLlYOAqr-e4IaIXF68KmnEijixYssfj0NczQWygow1DmCJchdJXrALKo65VurgoTDw0WrFg9jFTIKhaSgnWiRXj0cSpYsH64DcK_J3Rpoqj6oHi5fKZ79sASKO4jIOAoto5riQ4yJUAZWcUw4YRF8lSjvSSFaAwnonbcWKGO3bRBGU3CCTG4uywE-oXf4IyOGhjjDIpAMWVTWdUoWSRZvJhLFcy-Q7Hq7lN3M2qqfcBsNdPYgQfJWJ6AYfMMLLb5RLJlGG8iOMyyfr0KLUqJKu4B1YBrSq5FwyLw7gTMq84FNyPPazIepcrPnBFJxbBuk9T1Y1EdQHHFpmNeErUSKYE409xXCdLP1IZh-oZhEUjlTo0yKyFkz5Go0nm4djGg4S_bsxuVyYRV0oQMfNTC-KHfIO1jdYGeUj3z16_fLxvW4O9I5uV4lO7-f0O3d8_aPRePGm12vaxHP7S95yd0xeD_vBEHjx_2ZJ-sNdsPXgAMksoY5G5iEd0FFylRmbH26w0klAwqmqysZsw3CC5LhfHcONHgEVy9Vqt3qhUAWgD0CQPO1CRzXKhvMUiFzJ5RLfgcG6lh3Nr50nxWAycMzQrjepVElR2tco3kg5dKDkXWurfCH2nhR6lOdY6kobUg3P0P4VkaqHVUQ7hxl1Kkv5G6bfLSfqxWW7bun1-aJYfmuV_0yyXjDm7XIJ-w7tdMIk2q2SeyTb3dlzsmnmN1cg1W9FhCU_mFxppkFu2clUsD3jAIvgTUP9pjO3sluabxGByL3rsyj5F9HMja0MvJkyqPmWRjL1e1z3igqlUEnrzNMkFzY_67w1tNMcdTNvQNFP7prYr5KOuG0oE1hCoNqasbRiztjXqf7chSKtE8qpH9RVwhG7lMmmbtlUmcz0-wJl30JwesKY33k9bU-lPkK6TRcmiIKTJc6JLAXCD5AK4fhBcijRJzofbz0KZdGa7hkDXTZzWAKhPXQmrUp-WGSQb1SnkApLW6FHTRm1kYFDN8uWgbiBSnxTklrHkd52Be5JcXUky-IZ8Zlzruh5Vkix4PAydhLxKCNp13M5ZTAOq85QS15GQVDB6df6lK6HLmxJLrlCwrckaX4-p2wlVdCdNZzItP542h7dUJylFbkJvLCoK7XE8fWVMLvLO66JiAxoyfUi_HDPLMgaqT0-PufAnrmvjCXnYGzTmyKPvjANzBcjyGEl_2AP4lbHAIgZe8HypHvwo3zxsPbMPe9BA4U3oHq5k_gaAKo4p

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

Sitzender weiblicher Akt



  • ObjektbezeichnungZeichnung
  • ObjektbezeichnungStudie
  • GattungZeichenkunst
  • Entstehung
    Schnorr von Carolsfeld, Julius; Zeichner
    1821.02.16
    Bleistift
    Papier (weiß)


  • Maße Höhe x Breite: 41,7 x 28,8 cm
  • InschriftInschrift: Vorderseite, Mitte links — Bleistift — Datierung — d. 16 t Febr. 1821

  • SammlungKöln, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud - Graphische Sammlung (Köln), Inventarnummer 1938/070
  • Teil der SammlungKöln, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Graphische Sammlung, Deutsche Zeichnungen des 19. Jhs.
  • Themen Ikonographie:
    31AA2352 (+31+89) * auf einer Erhebung sitzen (weibliche Figur)
  • Themen 31 A 26 27 * mit gekreuzten Beinen stehen, angelehnt stehen, sitzen oder liegen
  • LiteraturWRM, Meisterzeichnungen Leonardo - Rodin, 1986, S. 177
  • Ausstellung



    Die Idee und das Leben 2007
  • Online-DidaktikIm Geiste Raffaels — Auf den 16. Februar 1821 ist das Blatt datiert: An diesem Tag hat der Maler Julius Schnorr von Carolsfeld (1794-1872) ein Mädchen aus Rom oder aus der Umgebung als Modell in sein Atelier geladen. Nun zeichnet er konzentriert und sicher mit spitzem Stift die klaren Umrisse der sitzenden Gestalt, fügt hier und da eine Korrektur ein und legt mit gleichmäßigen Schraffuren die Schattenpartien an. Es entsteht eine Studie von klassischer Schönheit, die viel über die hochgespannten Ideale des Künstlers verrät. Ist es doch neben dem Kreis der "altdeutschen" Meister um Albrecht Dürer vor allem der "göttliche" Raffael, dessen Sehweise er nacheifert! Er und seine Gefährten, die sich in der Ewigen Stadt zur Gruppe der "Nazarener" zusammengefunden haben. Im Kreis der Freunde habe er "diesen Sommer viele gemeinschaftliche Studien nach Gewand und nach dem Nackten" gemacht, schreibt der Künstler im selben Jahr an seinen Vater in Deutschland. Vielleicht gilt solche gemeinsame Arbeit auch für den 16. Februar...: (Westfehling, Uwe —)
  • ZustandA-Zustand
  • WeblinkDieses Objekt bei Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
  • Rechte am Datensatz© Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy
Galerie der verwandten Werke

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Werkbezüge